XingTwitterfacebook

Ergebnisse der Visionsrunde 2009

Kleingruppenergebnisse vom UX Roundtable im Februar 2009

Robert W.:

Hallo Thomas,

Danke für den tollen Abend! Ich finde das Konzept des UXHH, wie ich es heute kennengelernt hab, sehr gelungen und nette Menschen mit Ideen in den Köpfen zu treffen, macht mir eh Spaß.

Hier die versprochene Liste der Neulinge:

Frage: Was/Wie/Wieso/Wozu zieht uns hierher?

Antworten:

Kennenlernen
Wir sind Anfänger, Fortgeschrittene und Experten. Der eine will einfach wissen, wofür "UX" steht und worum es dabei geht. Der andere will wissen, ob er beim Stammtisch Leute findet, mit denen er sich über Phänomenologie austauschen kann.
Austausch
Wir wollen Austausch von Wissen, Erfahrungen und Meinungen zu Erkenntnissen und Arbeitsweisen, um uns weiterzuentwickeln. Wir wollen nicht nur Wissen aufsaugen, sondern auch unseres mitteilen.
Inspiration
Wir erwarten durch die Vorträge und Gespräche Inspiration und Input. Und glauben, auch welche/n geben zu können.
Netzwerken
Wir wollen neue Kontakte knüpfen und uns so neue Möglichkeiten und Kompetenzen auftun.
Wohlfühl-Faktor
Wir wollen rausfinden, ob der UX-Stammtisch etwas für uns persönlich ist oder nicht. Der eine will auch am Feierabend gefordert werden, der andere will sich nur berieseln lassen und sich bei einem Bier gut unterhalten. Das heißt: Sind die Themen zu hoch, zu niedrig, genau richtig für unseren Wissens/Erfahrungs-Stand? Findet das Treffen in einem organisatorischen und gesellschaftlichem Rahmen statt, der uns zusagt (auch hier variieren ja die Geschmäcker)?

Arne:

Notizen zum Thema: "Externe Referenten?"

Generell sind gute Beiträge aus den eigenen Reihen bevorzugt, Ergänzung durch externe Referenten wenn es keine Beiträge aus dem Kreis der Teilnehmer gibt oder wenn es die Möglichkeit gibt, im Bereich des logistisch Realistischen (Reise/Unterkunft?? Idealerweise über private Kontakte) tolle Beiträge zu bekommen.

Wie finden wir geeignete externe Referenten? Durch persönliche Kontakte und Teilnahme an Konferenzen o.ä., Orientierung dabei an Themenwunsch-Spektrum UXHH. D.h. alle sollten die Augen sinnvollerweise aufhalten und Vorschläge an Thomas herantragen.

Denkbares Modell: Austausch von Referenten mit andern Stammtischen (z.B. Berlin, Stuttgart, Köln, London)

Andy, Thomas:

Themenwolke

Als Themenidee hätte ich noch eine Buchvorstellungsrunde, dass also jeder ein Buch vorstellt, allerdings nicht allgemein ("gutes Buch"), sondern eine kurze Vorstellung der Kernthesen macht und wie es ihm konkret in Hinblick auf UX geholfen hat. Könnte aber etwas "unter Niveau" für den Roundtable sein...

Siehe auch

Umfrage 2007

Yvonne Neubauer in radicalmonday

Letzte Änderung: Wednesday, February 12, 2014